Experten fragen

Antwort
Regelmäßige Besucher
Beiträge: 5
Registriert: ‎21-07-2017
Akzeptierte Lösung
Gasbrennwert mit Solar, welche Möglichkeiten?
[ Bearbeitet ]

Wir sind private Bauherren, werden bauträgergebunden bauen. Der Bauträger verbaut bevorzugt Viessmann. Auf Nachfrage erhalten wir auch abseits der Standard BLB Viessmann Kombinationen, jedoch fehlt die Beratung dazu. Nun sind wir uns aber unsicher ob diese Kombis überhaupt so Sinn machen und was für Vorteile und Nachteile sich ergeben. Ich hoffe das Thema wurde nicht schon diskutiert, ein Vergleich habe ich nicht wirklich gefunden.

Rahmenparameter: Neubau, KfW55, 138m² auf 2 Vollgeschosse, 4 Personen, Gas

 

Die Standard BLB sieht eine Vitodens 242F mit 2x Vitosol-F an.

Daneben haben wir jetzt die Vitodens 200 + Vitosol 141-FM angefragt. 

 

Bisher sehen wir nur, dass man mit der 242F ein Kompaktgerät hat, dafür aber weniger Speicher hat und diese Variante trotzdem teurer ist als die 200 + 141-FM.

 

Natürlich gibt es daneben auch noch die Kombinationen in der 300er Serie, also 

Vitodens 343F mit 2x Vitosol-F

bzw. Vitodens 300 + Vitosol 141-FM

 

Soweit ich richtig informiert bin unterscheiden sich die 300 von der 200 Serie im Wesentlichen um etwas moderne und effizientere Geräte? Oder gibt es gar eine ganz andere Variante?

Ich freue mich über Feedback. 

Gesamtes Thema betrachten
Beitragender
Beiträge: 3.401
Registriert: ‎04-09-2014
Beantwortet
[ Bearbeitet ]

Hallo,

kann man allles nehmen, ich bevorzuge aber Einzelgeräte, ist einfach langlbieger und reparaturfreundlicher, allerdings braucht man mehr Platz.

Meine Empfehlung wäre, wenn der Platz vorhanden ist, ein Vitocrossal 300, der hat einen größeren Wasserinhalt, ist robust, langlebig und taktunanfällig. Gerade auch bei einer FBH ist er top, er benötigt nie eine hydraulische Weiche. Dazu einen nebengestellten Vitocell, auch härteres Trinkwasser ist dann kein Problem.

http://www.viessmann.de/de/wohngebaeude/gas-heizkessel/gas-brennwertkessel/vitocrossal-300-cu3a.html

Dazu den Vitocell 300-B

https://www.viessmann.de/de/wohngebaeude/warmwasserbereiter/warmwasserspeicher-bivalent/vitocell-300...

Oder wenn Heizungsunterstützung (lohnt sich wirtschaftlich meist nicht) gewünscht wird den Vitocell 340-M

https://www.viessmann.de/de/wohngebaeude/warmwasserbereiter/heizwasser-pufferspeicher/vitocell-340-m...

Wenn der Vitocrossal dir zu teuer sein sollte, würde ich den Vitodens 300 + Vitosol 141-FM wählen.

Die Kompaktgeräte haben einen Ladespeicher, da sollte das Wasser nicht über 15°dh Härte liegen, dieses Problem umgehst du so.

Gruß

Heizing