Experten fragen

Antwort
Wiederkehrender Besucher
Beiträge: 1
Registriert: ‎19-10-2019
Vitodens 300-W mit Smart Home Vitoconnect sinnvoll?

Hallo bei uns soll demnächst eine Vitodens 300-W installiert werden. Zu Steuerung wollten wir gerne Vitoconnect nutzen. Jetzt ist die Situation bei uns aber folgende:

Im offenen Wohn-Essbereich liegt Fußbodenheizung. Alle anderen Zimmer verfügen über Heizkörper. Was die Fußbodenheizung anbelangt wurde uns oft empfolen, diese durchlaufen zu lassen und nur Nachts abzusenken, da der Zeitraum den diese zum Aufheizen des Raumes benötigt zu groß ist um Punktgenau zu heizen.

Die anderen Räume werden zeitlich sehr unterschiedlich genutzt und benötigen unterschiedliche Temperaturen.

Das hat mich auf die Idee gebarcht ein Smart Home System zu installieren und per programmierbarer Thermostate die einzelnen Räume getrennt voneinander zu heizen.

Meine Frage ist nun: Macht Vitoconnect in dieser Kosnstellation überhaupt noch Sinn und wenn ja lässt es sich in ein Smarthome System integrieren? Habt ihr evtl. Empfelungen für gute/kompatible Systeme?

Oder gibt es eine bessere Lösung für das Problem?

Schon einmal vielen Dank für eure Antworten.

Andere Antworten: 1
Viessmann
Beiträge: 11.820
Registriert: ‎12-03-2013
Beantwortet
Hallo Julian1984,


wenn du die Vitoconnect Opto2 installierst, dann kannst du die gewünschte Funktion später über die Vitoconnect selbst umsetzen. Die Opto2 verfügt über einen zusätzlichen Funk, zur späteren Einbindung von Funk-Heizkörperthermostaten, zur Realisierung einer Einzelraumregelung.


Die Integration der Vitoconnect in ein Smarthome-System, ist nur über Wibutler möglich.


https://www.wibutler.com/


Die Fußbodenheizung solltest du durchlaufen lassen.


Gruß °be