Experten fragen

Antwort
Wiederkehrender Besucher
Beiträge: 4
Registriert: ‎16-03-2020
Wie kann ich in den Sommermonaten die Temperatur der Solarleitungen gering halten?

In den Sommermonaten, wenn in der Regel nicht geheizt wird, habe ich das Problem, dass aufgrund der sehr schnell erreichten Maximaltemperatur des Pufferspeichers (60°, Codieradresse 08:60) die Solarpumpe abgeschalten wird und sich die Solarleitungen und der Kollektor sehr stark aufheizen. Das führte in den letzten Jahren immer dazu, dass Verschraubungen (vom Kollektor zum Flexrohr, welches zum Pufferspeicher im Keller führt) undicht werden.

Ich habe folgende Heizungsanlage (in Betrieb seit 2010)/ Einfamilienhaus:

Vitodens 200-W Typ WB2C, Speicher Vitocell 340-M (Typ SVKA), ein Heizkreis ohne Mischer (Radiatoren) und ein Heizkreis mit Mischer mit Systemtrennung (beide Heizkreise hinter einer hydraulischen Weiche angeschlossen), davor ein Wärmetauscher zur Systemtrennung; auf dem Dach 4 Vitosol F (Typ SV2A) an den Speicher angeschlossen zur Heizungsunterstützung; Solarregelungsmodul Typ SM1; witterungsgeführter Betrieb; Erweiterung AM1; Wassererwärmung über 3 Wege-Ventil geregelt;

Was kann ich in den Sommermonaten tun, um möglichst keinen oder nur sehr wenig Stillstand und Hitze in den Solarleitungen zu haben ???

Ist es möglich, in der Nacht die Solarpumpe laufen zu lassen, um die Speichertemperatur Nachts wieder zu senken; gibt es irgendeine Regelungsmöglichkeit dafür im Regler oder ausschließlich über Aktuatorenansteuerung und damit die Solarpumpe einschalten?

Gibt es andere sinnvolle Einstellmöglichkeiten der Regelung, um die Temperaturen im Sommer gering halten zu können?

Ist die Speichermaximaltemperatur anhebbar oder ist das für diesen Speicher ausgeschlossen?

 

Für hilfreiche Antworten wäre ich dankbar.

Mit freundlichen Grüßen

 

Andere Antworten: 2
Mitglied
Beiträge: 114
Registriert: ‎11-04-2019
Beantwortet

SM1 scheint keine nächtliche Rückkühlfunktion zu haben.

 

Optionen:

-Zusätzlichen Regeler verwenden der in dem Fall die Pumpe Nachts aktiviert

-Falls vorhanden die WW-Zirkulationspumpe in den Dauerbetrieb stellen.

-Die Kellerräume mit dem Solar Überschuss beheizen, das verringert auch die Schimmelgefahr  im Sommer.

- 1 oder 2 " Kollektoren mit z.b. einem Spannbettuch o.ä. abdeckecken.

Mitglied
Beiträge: 377
Registriert: ‎17-03-2019
Beantwortet

Wie ist die Ausrichtung der Solarkollektoren?

Spül- und Waschmaschine über ein Mischventil an Warmwasser anschließen.

Die Speichermaximaltemperatur auf 80°C heraufstzen.

Ggf die Anzahl der Kollektoren auf 3 reduzieren.

MfG

W.F