abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Anzeigen  nur  | Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
Beantwortet! Gehe zur Lösung.

Lüfter am Vitodens 343-F läuft immer wieder selbständig an fährt hoch und geht wieder aus.

Hallo,

 

an meiner Vitodens 343-F die aktuell auf Sommerbetrieb steht und auch kein Warmwasser bereitet, das bekomme ich über die Solaranlage, läuft der Lüfter immer wieder an  - fährt hoch, es klicken die Relais und dann geht er wieder aus. Nach ca. einer Minute wiederholt sich das ganze.

Es gibt keine Fehlermeldung!

Ich habe die Anlage spannungsfrei geschaltet, dann war anschließend ca. 2 Stunden Ruhe, bevor es wieder von vorne los ging.

Ich habe gegoogelt und dann auch die Adresse 38 überprüft, die steht auf 0 auch wenn der Lüfter anläuft.

Die Kesselkreisrgelung ist eine GG3 / 7193477601900103.

Was kann ich tun um dieses Problem schnellstmöglich in den Griff zu bekommen?

 

Viele Grüße

Roland

1 AKZEPTIERTE LÖSUNG

Akzeptierte Lösungen

Hallo Roland,

 

ja die ersten 7 Stellen der Teilenummer. 

 

Wenn du eine gebrauchte Regelung bekommst, wäre die 7825998 vorzuziehen, weil am jüngsten und vermutlich sind da Bug-Fixes enthalten.

 

VG Michael

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

12 ANTWORTEN 12

Hallo Roland,

 

zu diesem Problem kann dein Fachpartner gerne unseren technischen Dienst hinzuziehen, um gemeinsam eine Lösung zu finden.

 

freundliche Grüße

Timo

Hallo Timo,
Danke für die Rückmeldung!
Mit den Fachpartnern ist das leider immer so eine Sache...
Hatte in der Vergangenheit schon verschiedene Fachpartner zu unterschiedlichen Problemen kontaktiert. Leider war es mit der Produktkenntnis und Problemlösung nicht so weit her...
Die Installateure beschäftigen sich halt auch mit vielen unterschiedlichen Produkten und sind mit Details nicht vertraut. Ein weiteres Problem sehe ich darin, dass es sich bei den Regelungen um komplexe Elektronik/Computertechnik handelt. Die Heizungsbauer bringen in diesem Bereich nicht gerade die besten Voraussetzungen mit.
Was meine Regelung angeht, da ist nun doch 38:33 erschienen. Ich habe den C105 getauscht und aktuell läuft alles.
Ich habe noch eine Frage zur Ersatzteilkompatibilität. Aktuell ist bei mir eine Regelung GG3 verbaut.
Ich könnte gebraucht eine GG3 bekommen, falls das Problem weiterhin auftritt. Auf welche Nummern muss ich achten bzw. welche Bezeichnung muss die Regelung haben? Reicht das GG3 oder muss da noch ein bestimmter Nummernkreis berücksichtigt werden?
Ich gehe davon aus, dass ich im Falle eines Austausches, den bisherigen Kesselstecker verwenden würde?
Viele Grüße
Roland

Der ständige Neustart hat schon auf einen Defekt des Schaltnetzteils hingedeutet. 

Fehler code 38:33 bestätigt das noch mal.

 

C105 ist auf der Platine des Netzteils??

 

 

Anleitung für ein neueres Modell: 

https://youtu.be/sBZAGT8K4VI?t=3273 

Hallo,
Danke für das Video.
Ich habe allerdings noch eine Vorgängerversion.
Der C105 ist ein X2 Entstörkondensator der sitzt auf der Hauptplatine. Es gibt da keine separate Netzteilplatine.

Hallo,

 

ja das scheint alles zusammen zu sein

 

Nach defekten Elkos hast du dann sicher schon geschaut...

 

Du kannst hier die Seriennummer deines 343F eingeben.

https://www.viessmann.com/etapp/search/de/0500

und dann schauen ob die Seriennummer der andere GG3 Regelung als kompatibel ausgewiesen wird.

 

VG 

Super, genau so etwas habe ich gesucht!!
Die Ellis habe ich nur "optisch" geprüft, habe die nicht nachgemessen. Sehen soweit noch ganz gut aus...

Vielen Dank
Roland

Hallo,

leider hat das nicht funktioniert.

Ich habe die komplette Nr. meines Vitodens 343-F eingegeben.

Die hat er auch erkannt.

Dann habe ich versucht über Kompatibilität rauszufinden, ob meine Kesselregelung erkannt wird.

Das ist das Bild unten, da bekomme ich aber immer eine Fehlermeldung, dass es diese Nr. nicht gibt?!

 

Welche Nr. davon muss ich denn eingeben, habe schon alle Varianten versucht.

 

Hänge noch die Serien-Nr. von meinem Vitodens mit an.

 

Gruß

Roland

 

Vitodens343F_0-1627575508639.jpeg

Vitodens343F_1-1627575845889.jpeg

 

 

Hallo Roland,

 

du muss für den Check die Ersatzteilenummer der Regelung eingeben, das ist der kleiner Aufkleber.

 

https://www.viessmann.com/etapp/parts/de/0500/7167159/mainunit_compatibility?sparePart=7825000

 

hier eine Liste mit möglichen Teilenummern der Regelung.

 

VG Michael

kompatibilität.PNG
Hallo Michael,
sind das dann immer die ersten 7 Ziffern, oder was steckt da für eine Logik dahinter?
Vielen Dank für die Erläuterungen.
Gruß
Roland

Hallo Roland,

 

ja die ersten 7 Stellen der Teilenummer. 

 

Wenn du eine gebrauchte Regelung bekommst, wäre die 7825998 vorzuziehen, weil am jüngsten und vermutlich sind da Bug-Fixes enthalten.

 

VG Michael

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

Hallo Michael,
Vielen Dank für die super wertvollen Infos!!
Ich werde es erstmal dabei belassen, seit dem Tausch des Kondensators, gab es keine Probleme mehr. Aber wer weiß wie sich die Sache noch entwickelt....
Die Steuerung, die ich aktuell gebraucht bekommen könnte, ist tatsächlich eine 7825998.
Wenn ich die Regelung tausche, verwende ich dann den bisherigen Kesselstecker und lese den neu ein? Wie das geht weiß ich - oder nehme ich den neuen Kesselstecker?
Die anderen Parameter von Codierung 1 und 2 habe ich ausgelesen und aufgeschrieben, die würde ich dann auch wieder in die neue Regelung eingeben.
Ich hoffe daß die Reparatur erstmal weiterhin den gewünschten Erfolg bringt und ich nichts tauschen muss.
Viele Grüße
Roland

Hallo Roland,

 

ob alter oder neuer Stecker besser ist,  da kann ich dir leider keine Empfehlung geben.

 

Ich würde denke ich den neuen Stecker verwenden.

 

VG Michael

Top-Lösungsautoren