abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Anzeigen  nur  | Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
Highlighted
Beantwortet! Gehe zur Lösung.

Nach 5 1/2 Jahren Haarriss in Rücklaufeinheit am Plattenwärmetauscher normal?

Wir haben eine VITODENS 333-F und sind eigentlich sehr zufrieden damit. Jetzt war unser Schreck groß als wir eine Wasserlache sahen. Im Gerät tropfte es unterhalb des Plattenwärmetauschers. Angeblich sollte dieser oder die Dichtungen undicht sein. Jetzt stellt sich heraus das es wohl die Rücklaufeinheit oder vielleicht die Vorlaufeinheit einen Haaarriss haben soll. Beide Teile sind aus Kunststoff. Die Frage ist doch wie kann nach so kurzer Zeit solch ein Teil einen Haarriss bekommen. Da liegt doch die Vermutung nach einem Materialfehler nahe. Hat jemand damit Erfahrung gemacht?

1 AKZEPTIERTE LÖSUNG

Akzeptierte Lösungen
Highlighted
Letztendlich war es die Rücklaufeinheit wobei der Plattenwärmetauscher auch getauscht wurde. Nach Wiederinbetriebnahme ging der Wasserdruck von 5,5 auf 7 Bar hoch. Der Heizungstechniker war der Meinung der Einbau eines Druckminderer wäre gut um die Belastungen der Bauteile in den Installationen im Haus zu reduzieren. Wir haben jetzt einen Druckminderer mit Filter z. Zt. eingestellt auf 3 bar eingebaut und hoffen das es nützt.

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

3 ANTWORTEN 3
Highlighted
Hallo Bernhard01,

wie es dazu kommen kann, wird dir niemand mit Sicherheit beantworten können. Möglich Ursache kann, aus welchem Grund auch immer, eine Materialermüdung sein. Druckanstiege in der Warmwasserbereitung weil z.B. das Trinkwasser-Ausdehnungsgefäß einen Defekt hat oder der Druck nicht passt, können zusätzlichen Verschleiß an den von dir beschriebenen Einheiten hervorrufen.

Grüße °pa
Highlighted
Da Heizungstechniker hat auf einen erhöhten Wasserdruck hingewiesen der den erlaubten Druck überschreiten könnte. Warum der Wasserdruck von unseren Stadtwerke erhöht wurde frage ich nach. Einen Druckminderer werde ich auf jeden Fall einbauen. Zwei Wasserschäden in diesem Jahr reichen.
Highlighted
Letztendlich war es die Rücklaufeinheit wobei der Plattenwärmetauscher auch getauscht wurde. Nach Wiederinbetriebnahme ging der Wasserdruck von 5,5 auf 7 Bar hoch. Der Heizungstechniker war der Meinung der Einbau eines Druckminderer wäre gut um die Belastungen der Bauteile in den Installationen im Haus zu reduzieren. Wir haben jetzt einen Druckminderer mit Filter z. Zt. eingestellt auf 3 bar eingebaut und hoffen das es nützt.

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

Top-Lösungsautoren