abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Anzeigen  nur  | Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Vitoligno 300-P Abscherstifte 4 mal in 3 Wochen abgebrochen

Guten Morgen!

 

Ich habe einen Vitoligno 300-P von 2010. Die Pellets werden mit einem Schneckensystem gefördert.

Seit ca. 1 Monat habe ich ein Problem damit. In den letzten 3 Wochen sind schon 4 mal die Abscherstifte abgebrochen. Es ist aber kein Fremdkörper im Lager. Nach der Erneuerung der Stifte läuft die Heizung wieder ca. 1 Woche bis die Stifte wieder abbrechen.

 

Woran könnte das liegen?

 

13 ANTWORTEN 13

Hallo Thorsten, 

 

ich kann dir leider keinen Hinweis geben was die Uhrsache für wiederholtes abscheren ist. Aber ich kann dem Community Team die Arbeit abnehmen und dir ihre Antwort geben: "wieso [anm. von mir: xyz kaput gegagnen ist] können wir aus der Ferne nicht beurteilen."

 

Allerdings darfst du die Glücklich Schätzen schon die Version mit den Abscherrstiften zu haben. Unser Vitoligno 300-P ist von 2009 und da bricht dann einfach die ganze Welle ab. 

 

Grüße

ZellradschleuseAbgescherrt.jpg

Ja das hatte ich auch schon. Beim Reinigen vor der Tankung ist mir vom Scheinwerfer eine Schraube in die Pellets gefallen. Hab ich nicht gemerkt. Kurze Zeit später sah es dann aus wie bei dir.

Seit dem habe ich auch die abbrechenden Stift.

Wenn man wenigstens weiß das Mann es selber verbockt hat dann kann man die Reparutrkosten als (ne Menge) Lehrgeld verbuchen. Bei uns war kein Fremdkörper in Zellradschleuse oder Schnecke zu finden. Customer Care spricht von über die Jahre entstandenen Haarrissen.

Ich habe aber auch schon an anderer Stelle gelesen, das heutige Pellets Härter sind als noch vor einigen Jahren. Damit sie nicht so leicht zerrieben werden und Krümmel und Staub produzieren. Ggf. passt da die Auslegung der abscherrstifte von 2010 nicht mehr zu Pellets von 2020.

Hat sich beim Pelletlieferanten was getan bei euch, bevor die Probleme losgingen?

Das war leider ne Menge Lehrgeld.

 

Danke für den Hinweis mit den Pellets. Ich hab bisher nur bei 2 Anbietern bestellt.

Da hat sich nichts getan, aber evtl. trifft dieser Hinweis trotzdem auf die  Pellets zu. Das werde ich erfragen.

 

 

Hallo ThorstenFerl,
wenn es innerhalb von 3 Wochen 4x zu einem Abriss der Abscherstifte kommt, kann etwas nicht stimmen. 
Kannst du uns in diesem Zusammenhang schildern ob es immer noch Probleme gibt? Wurden Fremdkörper vorgefunden? Wurde der Zustand der Zellradschleuse geprüft? Letztendlich führt ein zu hoher Widerstand zum Abriss der Abscherstifte. 

Gruß Stefan vom Customer-Care-Team 

Hallo Stefan,

ich habe beim 2. Abbrechen der Stifte das gesamt Teil auseinander gebaut,

die Zellradschleuse gereinigt, geölt und wieder zusammen gebaut. 

Fremdkörper konnte ich keine Feststellen. Da seit der letzten Tankung

auch niemand mehr im Pelletlager war, kann eigentlich auch nichts hineingeraten sein.

Es war an der Stelle recht viel Staub, also zerfallene Pellets. Ansonsten konnte ich

nichts ungewöhnliches feststellen.

 

Hallo ThorstenFerl, 
zunächst danke für die Hintergrundinformationen.
Sollte es zu einem erneuten Ausfall kommen, muss nochmals die gesamte Einheit geprüft werden. Einen Verursacher muss es ja geben, normal ist diese Ausfallrate nicht. Gerne kannst du mir dann auch Bilder oder ein Video an die E-Mailadresse "customer-care@viessmann.com" mit Verweis zu diesem Beitrag schicken. 

Beste Grüße 
Stefan vom Customer-Care-Team 

Guten Morgen,

heute waren die Stifte wieder abgebrochen. Da ich um 7 im Büro sein muss habe ich keine

Zeit gehabt, die ganze Einheit zu überprüfen. Seltsam ist jedoch, das die Stifte immer ca.

1 Woche halten, mal 1 Tag mehr oder weniger. Kann das an den Pellets liegen?

Das Problem hat angefangen nachdem wir ca. 1 Tonne Pellets verbraucht hatten, das entspricht

ungeführt dem was noch im Lager war.

Hallo Thorsten, 

welche Stifte werden denn bei dir genau eingesetzt? Handelt es sich um Original-Ersatzteile von uns? 

Wenn möglich schicke uns doch auch ein Foto der defekten Stifte.
Beste Grüße 
Stefan vom Customer-Care-Team 


Ja, die Originalen Abscherstifte von euch. Die defekten Stifte habe ich leider nicht mehr, aber die Tüte wo die Stifte drin waren, siehe Foto.

IMG_20210108_170320401.jpg

Danke für das Foto. Das passt ja schon mal. Schicke mir mal bitte ein Foto von den eingesetzten Pellets. Eine handvoll auf einen Tisch streuen und bitte mal beim längsten Pellet einen Gliedermaßstab gegenhalten. 
Grüße

Hier das Foto der Pellets

IMG_20210113_175535863.jpg

Die Pellets sehen gut aus, keine über 4cm 👍.  Da fällt mir ad hoc leider auch nichts mehr zu ein. In diesem Fall muss nochmal die Mechanik der Zellradschleuse, die Kettenspannung sowie die Einschubschnecke näher geprüft werden. Ich würde mich sehr freuen, wenn du uns auf dem Laufenden hältst. Auch gerne kann ein Servicetechniker von uns deine Anlage prüfen. Die Auftragsanforderung muss dann jedoch über deinen Fachbetrieb bei uns einlaufen. 

Grüße Stefan