Innovations Blog

Förderungen für kleine Brennstoffzellen-Blockheizkraftwerke

von Viessmann ‎27-08-2014 18:23 - bearbeitet ‎09-09-2014 11:41 (34.223 Ansichten)

Viessmann_MS_72dpi.jpg

Erst kürzlich wurde vom hessischen Wirtschaftsministerium bestätigt: Ja, es wird eine Förderung für insgesamt 60 Kraft-Wärme-Kopplungs-Heizgeräte auf Basis von Brennstoffzellentechnologie geben. In einer Höhe von jeweils 50 % des Investitionsvolumens und maximal 17.550 € werden die Besitzer dieser innovativen Technologie vom Bundesland Hessen bezuschusst. Das ist eine riesige Unterstützung, die ich als Anlagenbetreiber natürlich nicht ausschlagen darf. Eine solche Bezuschussung ist jedoch kein Einzelfall in Deutschland. Regional und überregional gibt es viele solcher Marktanreizprogramme und vergünstigte Kredite, die Vater-Staat jedem zur Verfügung stellt, der entweder zu mehr erneuerbaren Energien greifen oder einfach seine Anlageneffizienz erhöhen möchte. Welche Unterstützung Sie in Anspruch nehmen können, stelle ich Ihnen im Artikel vor.

 

 

 

Welche Förderungen gibt es alles?


Die Liste ist lang! Nicht nur auf Bundesebene werden Förderungen erteilt, sondern auch auf Landes- und sogar auf Kommunalebene sind sie zu finden. Sie allesamt aufzuzählen, wäre eine Mammutaufgabe und übersteigt den Rahmen, eines kleinen Artikels. Jedoch möchte ich Ihnen anhand eines Beispiels zeigen, welche Förderungen möglich sind. Da ich selbst bald ein Haus bauen möchte, kommt bei den hohen Energiestandards heutiger Neubauten in vielen Fällen Wärmepumpen zum Einsatz. Auch ich mache mir Gedanken, ob ein solches System das Richtige für mich ist. Die einzige Entscheidung die ich hierbei treffen muss ist, nehme ich eine Luft- oder eine Erdwärmepumpe?


In Sachen Förderung haben hierbei klar die Erdwärmepumpen die Nase vorn. Durch das Marktanreizprogramm der Bundesregierung können die Besitzer von Erdwärmepumpen, mit einer thermischen Leistung bis 10 kW, einen Zuschuss von bis zu 2.800 € erhalten. Eine ganze Menge Geld, wie ich finde. Luftwärmepumpen werden im Marktanreizprogramm immerhin noch mit 1.600 € bezuschusst. Diese Differenz liegt vor allem darin begründet, dass die Investitionssumme einer Luftwärmepumpe deutlich geringer ist als bei einer Erdwärmepumpe.


In beiden Fällen kann ein Pufferspeicher die Förderung sogar noch erhöhen! Weitere 500€ kommen oben drauf, wenn eine Puffervolumen von 30 Litern pro kW thermische Leistung zur Verfügung steht.


Aufsummiert bedeutet das nun, dass ich meine Rechnung im Falle der Erdwärmepumpe schon um satte 3.300 € schmälern kann, ohne dafür einen großen Mehraufwand zu betreiben, denn die Grundvorrausetzungen für die Förderung sind meist schon durch das Gerät abgedeckt. Diese sind zum Beispiel ein Wärmemengenzähler oder die Verwendung von hocheffizienten Pumpen. Einzig ein hydraulischer Abgleich muss durchgeführt werden.

 

 

Zinsgünstige Kredite zum Beispiel von der KfW-Bank


Auch die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) unterstützt durch zinsgünstige Kredite bei unseren energetischen Sanierungsmaßnahmen. Viel zu oft höre ich diese Kredite nur im Zusammenhang mit Dämmmaßnahmen. Denn auch für die Sanierung von alten Heizsystemen können diese Kredite verwendet werden. Diese energetischen Einzelmaßnahmen können dann zum Beispiel im Sanierungsfall durch das Förderprogramm Nr. 151 mit einem Kreditvolumen von bis zu 50.000 € und einem effektiven Jahreszins von gerade einmal 1,00 % unterstützt werden.

 

 

Wo finde ich heraus, welche Förderungen es gibt?


Wenn Sie herausfinden möchten, welche Förderungen Sie von Staat und Länder für Ihre Modernisierungsmaßnahme erhalten können, dann schauen Sie einfach in unserer Fördermittel-Datenbank nach. Lediglich die Angabe des gewünschten Heizsystems und ihre Postleitzahl genügen, um Ihnen eine Auswahl an Möglichkeiten zur Verfügung zu stellen. Oder Sie können sich auch direkt auf der Seite des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) informieren. Hier finden Sie viele Fördermöglichkeiten, die vom Staat gewährt werden.

Statistiken

Themen16807
Beiträge insgesamt102336
Top-Beiträge11055
gelöste Fragen8215
unbeantwortete Beiträge9
Antwortquote in %99.99
Besuchen Sie unsere Facebook-Seite
Folgen Sie uns auf Twitter
Benutzer online (174)