abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Anzeigen  nur  | Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
Beantwortet! Gehe zur Lösung.

Active Cooling und Kombispeicher - Vitocal 200 - S AWB-E-AC201.D09 / 11,60 kW

Hallo zusammen,

wir sanieren aktuell unser EFH und lassen im Zuge dessen eine Vitocal 200 - S AWB-E-AC201.D09 / 11,60 kW inkl. Active Cooling Funktion einbauen. Nun hatte unser Installateru auf dem Angebot zwei Speicher stehen, 300 L Warmwasserspeicher und 100l Heizungspuffer, so wurde es auch erstmal montiert. Als dann der Kundendienst zur vorläufigen Inbetriebnahme kam (ich war leider nicht vor Ort) wurde wohl irgendetwas moniert und es wurden die zwei Speicher durch einen Kombipeicher (Hancatherm WPU , ebenfalls 300 / 100l ) ersetzt. Nun stellt sich mir aber folgende Frage: Wird beim Active Cooling Betrieb nicht auch der Heizwasserspeicher abgekühlt ? Dann würde es doch nicht so viel Sinn machen, einen Kombispeicher zu verwenden, oder? Oben drin ist das Brauchwasser, dass auf 50 Grad erhitzt wird, unten drin ist das Heizungswasser, dass dann auf sagen wir mal 18 Grad gekühlt wird... Gerade wenn das Active Cooling noch nicht eingeschaltet ist, würde ein seperater Speicher wohl ca. die Temperatur des Kellers (sagen wir mal im Sommer 15 Grad) annehmen, und man könnte sofort loskühlen. Im Kombispeicher heizt sich das Wasser im Pufferspeicher dann im Zweifelsfall mit auf, auf sagen wir mal 30 Grad) und muss erstmal runtergekühlt werden. Erscheint mir nicht so sinnvoll... Was denkt ihr?

 

Viele Grüße, Jacob

1 AKZEPTIERTE LÖSUNG

Akzeptierte Lösungen

Hallo Jacob,

 

bei AC-Betrieb muss die Hydraulik so gebaut werden, dass der Speicher durch zwei 3-Wege-Umschaltventile während des Kühlbetriebes umfahren wird.

 

Viele Grüße
Flo

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

5 ANTWORTEN 5

Hallo Jacob,

 

bei AC-Betrieb muss die Hydraulik so gebaut werden, dass der Speicher durch zwei 3-Wege-Umschaltventile während des Kühlbetriebes umfahren wird.

 

Viele Grüße
Flo

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

Hi Flo,

na das löst meine Bedenken ja auf 🙂 Dann muss ich jetzt nur noch prüfen, ob das auch so gebaut wird 🙂 Wieso kann man den Speicher nicht auch als "Kältepuffer" nutzen?

 

Braucht nicht auch der Kältekreislauf ein Mindestvolumen, dass in Strömung bleiben kann? Wir haben keine Kreise, die offen bleiben. Wenn dann alle Thermostaten / Stellventile zu machen, gibt das dann nicht Probleme?

 

Danke und viele Grüße,

 

Jacob

Während des Kühlbetriebes müssen alle Ventile der Kreise aufmachen. Ein einzelner und auch dafür geeigneter Speicher kann gleichzeitig als Kühl- und als Heizwasserpufferspeicher genutzt werden. Ein Kombispeicher funktioniert nicht, da er ja gleichzeitig auch die Wärme für die Warmwasserbereitung puffert.

 

Viele Grüße
Flo

Das heisst ein Kombispeicher ist eigentlich für uns nicht ideal und ich sollte auf zwei getrennte Speicher (wie ursprünglich geplant) bestehen? Können die Kreise dann geregelt werden oder heisst Kühlbetrieb immer zwingend, dass alle Kreise im gesamten Haus aufgemacht werden? Ich möchte ja im Zweifelsfall nur bestimmte Zimmer / Etagen kühlen und nicht unbedingt das ganze Haus...

 

VG Jacob

Grundsätzlich muss auch der Pufferspeicher zum Kühlen geeignet sein, ansonsten musst du auch diesen hydraulisch umfahren. 

 

Wenn der Kühlbetrieb aktiv ist und du ein Takten der Anlage verhindern möchtest, dann solltest du so viele Räume wie möglich kühlen. 

 

Viele Grüße
Flo

Top-Lösungsautoren