abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Anzeigen  nur  | Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
Beantwortet! Gehe zur Lösung.

Eisspeicher mit Vitocal 343-G und Vitosolic 200 - Verständnisfragen

Hallo Viessmann Team,

 

nachdem Ihr mir bereits sehr mit den richtigen Parametern meiner Anlage geholfen habt (https://www.viessmann-community.com/t5/Waermepumpe-Hybridsysteme/Eisspeicher-mit-Vitocal-343-korrekt...), sich aber durch die neuen Einstellungen zum einen neue Menus freigeschalten haben und sich andererseits das Anlagenverhalten geändert hat habe ich dazu ein paar Fragen zu meinem Verständnis.

 

Vorweg, bisher läuft alles sehr gut, Warmwasser und Heizung funktionieren tadellos.

 

Hier meine Fragen:

 

1. Vitotronic:

 

1.1. Steht der Ticom Schalter (siehe Bild anbei) in Position B, so sind die Werte 1 und 2 auf den anderen Bildern anbei um die 0°C, manchmal auch auf -x"C. Steht der Ticom Schalter auf Pos. A, sind die Werte von 1 und 2 deutlich höher, momentan im zweistelligen +x°C Bereich. Ist das normal? Bedeutet Stellung A, dass die Zirkulation das warme Wasser vom Dach in die Pumpe führt und Stellung B, dass sich das kalte Wasser vom Eisspeicher versucht, "auchzuheizen"? Ist das Verhalten soweit in Ordnung?

 

1.2. Was passiert, wenn der Ticom Schalter in Stellung C geht? Bzw. wann geht der Ticom Schalter in Stellung C?

 

1.3. Das Solarmenü ist durch die neuen Einstellungen neu für mich dazugekommen. Wieso steht der Wert "WW-Temperatur Solar" immer auf 0°C? Ist das richtig so? Falls nein, wie kann ich den Wert ändern?

 

1.4. Die Nachheizunterdrückung ist, seitdem ich die Parameter letzte Woche neu und korrekt eingestellt habe, permanent an. Ist das ebenfalls normal?

 

1.5. Mir kommt es so vor, als ob die Sekundärpumpe nun fast ständig läuft , dafür der Verdichter viel weniger (im Vergleich zu Situation vor der Umstellung der vielen Parametern). Ist das Verhalten ebenfalls normal?

 

 

2. Vitosolic

 

2.1. Beladung Sp. 1 wird permanent angezeigt. Ist das ebenfalls normal? Korrekte Parametrierung läuft wie bereits erwähnt erst seit letzter Woche. Davor stand nie "Beladung Sp. 1" im Display der Vitosolic

 

2.2. An der Temperatur zu Tspu (nehme an, das ist der Sensor im Eisspeicher?) ändert sich so gut wie nie etwas. Der Wert ist ständig 0°C. Ganz selten mal 0.1°C. Ist das "Erwärmverhalten" des Eisspeichers tatsächlich so träge? Oder stimmt am Sensor was nicht? Hatte letzte Woche mal reingeschaut, oben auf der Wasseroberfläche war eine hauchdünne Eisschicht und die Rohre, die aus dem Wasser schauen waren leicht vereist

 

 

Es tut mir leid, wenn ich hier so viele Fragen poste, für mich ist es aber wichtig nachzuvollziehen, ob das Verhalten in Ordnung ist, da ich bisher 8 (!!) Jahre ein anderes Anlagenverhalten durch falsche Einstellungen hatte...daher keine Erfahrungswerte habe...

 

Danke und schöne Grüße,

 

Eibstein

WhatsApp Image 2021-02-23 at 12.17.40 (2).jpeg
WhatsApp Image 2021-02-23 at 12.17.41 (1).jpeg
WhatsApp Image 2021-02-23 at 12.17.41.jpeg
WhatsApp Image 2021-02-23 at 12.17.40 (3).jpeg
WhatsApp Image 2021-02-23 at 12.17.41 (2).jpeg
WhatsApp Image 2021-02-23 at 12.17.40 (1).jpeg
3 AKZEPTIERTE LÖSUNGEN

Akzeptierte Lösungen

Hallo Eibstein,

 

das bei dir verbaute Modell 343-G wäre dafür vorbereitet das Warmwasser nur mit Solar (ohne die WP) bei ausreichend Sonnenschein zu erwärmen.

 

Da  es aber keine Kollektoren gibt, sind manche Anzeigen und Einstellungen obsolet.

 

Schau dir bitte mal die Planungsanleitung an

https://www.alternative-haustechnik.de/media/pdf/58/cf/fd/pu-viessmann-z012965.pdf

Da wird erklärt wann der Speicher geladen wird und wann der Absorber direkt von der WP als Quelle benutzt wird.

Auf Seite 32 siehts du auch was ich mit  dem 2. Solar-Kollektor meine.

 

VG Michael 

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

343.PNG

Hallo Eibstein,

 

zu 1.1

wann der Eisspeicher und wann der Absorber als Quelle verwendet werden soll ist in der Anleitung auf Seite 31 beschrieben.

 

zu1.2

Aus meiner Sicht sollte das Ventil die Pos. C nicht anfahren.

https://www.ticom.ch/files/products/datasheets/Einbauanleitung_Motorkugelhaehne_EA100R.pdf

Das scheint als 3-Weg L-Bohrung oder T-Bohrung bebaut zu  sein.

 

1.3 hatten wir schon besprochen

1.4 Nachheizunterdrückung, evtl ist jetzt dein WW kälter als zu vor?? das wäre nur bei dem 2. Kollektor sinnvoll zu aktivieren.

 

1.5 weiß ich nicht, vielleicht antwortet dir  @Flo_Schneider noch.

 

2.1 siehe Handbuch "Beladung des Eisspeichers (Regeneration)"

 

2.2 vom Bauchgefühl würde ich sagen die Regeneration kann etwa genauso lange dauern wie die Frostperiode zuvor.

 

VG Michael

 

 

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

Hallo Stefan,

 

so lange da noch Eis drinnen schwimmt hat das Wasser im Eisspeicher 0 Grad.

So kalibriert man auch ein Thermometer auf Referenzpunkt 0 Grad 🙂

 

 

die Anleitung bekommst du hier wenn die die Serialnummer der Vitocal eingibst : beginnt mit 7****

https://www.viessmann.com/etapp/search/de/0500

Da ist auch eine zu Vitotronic dabei, die Symbole werde dort erklärt.

 

VG

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

11 ANTWORTEN 11

Hallo Eibstein,

 

ein generelle Frage zu deiner Anlage.

 

Hast 2 verschiedene Kollektoren oder nur den Solarabsorber für den Eisspeicher?

 

Wenn man sich das Schema in dem Beitrag vom 17. Feb anschaut, ist der Solar Wärmetauscher in der 343-G gar nicht angeschlossen, bzw. kein Flachkollektor oder Röhrenkollektor angeschlossen.

Dann stellt sich die Frage warum überhaupt die 343 verbaut wurde  und nicht die 333-G.

 

Das würde 1.3 erklären und 1.4 keinen Sinn machen.

 

VG Michael 

 

Hallo Michael,

 

auf dem Dach sind nur die Absorber vom Eisspeichersystem, im Keller dann die 343-G und natürlich der Eisspeicher im Garten.

 

Soweit ich das verstanden habe (mit meinen extrem bescheidenen hier erworbenen Erkenntnissen) läuft die Steuerung der Solaranlage bei meinem System fast ausschließlich über die Vitosolic, daher hatte ich gedacht, dass die 0°C für die "WW-Temperatur Solar" in der Vitotronic evtl. ein Dummywert ist? Ist das ein Wert, der rein informativ ist oder lässt sich der irgendwie einstellen? Hab leider kein Parameter dafür gefunden.

 

Schöne Grüße,

 

Eibstein

Hallo Eibstein,

 

das bei dir verbaute Modell 343-G wäre dafür vorbereitet das Warmwasser nur mit Solar (ohne die WP) bei ausreichend Sonnenschein zu erwärmen.

 

Da  es aber keine Kollektoren gibt, sind manche Anzeigen und Einstellungen obsolet.

 

Schau dir bitte mal die Planungsanleitung an

https://www.alternative-haustechnik.de/media/pdf/58/cf/fd/pu-viessmann-z012965.pdf

Da wird erklärt wann der Speicher geladen wird und wann der Absorber direkt von der WP als Quelle benutzt wird.

Auf Seite 32 siehts du auch was ich mit  dem 2. Solar-Kollektor meine.

 

VG Michael 

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

343.PNG

Hallo Michael,

 

alles klar, danke für den Hinweis!

Verstanden, diesen zweiten Kollektor habe ich nicht und daher kann natürlich die Vitotronic auch kein WW steuern oder Solarenergie ausweisen, soweit klar.

 

Die Temperaturanzeige des Absorbers im Vitotronic - - > Solar Menü ist analog zur Vitosolic (ist auf dem Bild oben nicht angezeigt, ist der oberste Wert im Vitotronic Solarmenü, der nicht aufs Display gepasst hat fürs Foto). Also scheint es schon eine Kommunikation zu geben bezüglich Solar zwischen Vitosolic und Vitotronic...

 

Und die Vitosolic steuert dann das Zusammenspiel zwischen Absorber, Eisspeicher und Pumpe, richtig?

 

Du hast nicht zufällig noch Antworten auf meine anderen Fragen oben? 😉

 

Schöne Grüße,


Eibstein

Hallo Eibstein,

 

zu 1.1

wann der Eisspeicher und wann der Absorber als Quelle verwendet werden soll ist in der Anleitung auf Seite 31 beschrieben.

 

zu1.2

Aus meiner Sicht sollte das Ventil die Pos. C nicht anfahren.

https://www.ticom.ch/files/products/datasheets/Einbauanleitung_Motorkugelhaehne_EA100R.pdf

Das scheint als 3-Weg L-Bohrung oder T-Bohrung bebaut zu  sein.

 

1.3 hatten wir schon besprochen

1.4 Nachheizunterdrückung, evtl ist jetzt dein WW kälter als zu vor?? das wäre nur bei dem 2. Kollektor sinnvoll zu aktivieren.

 

1.5 weiß ich nicht, vielleicht antwortet dir  @Flo_Schneider noch.

 

2.1 siehe Handbuch "Beladung des Eisspeichers (Regeneration)"

 

2.2 vom Bauchgefühl würde ich sagen die Regeneration kann etwa genauso lange dauern wie die Frostperiode zuvor.

 

VG Michael

 

 

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

Also mal vorweg: Ich finde es klasse, wie einem hier im Forum geholfen wird! Nicht nur vom Viessmann Team, auch von den anderen Usern - dafür nochmal vielen Dank!!

 

@Michael: Habe mir das Dokument durchgelesen und im Grunde verstanden, denke ich. Auch das mit der Regenerationslogik für den Eisspeicher. Ein paar Fragezeichen schwirren mir trotzdem noch durch den Kopf... 

 

Wo spiegelt sich denn das Ganze visuell auf der Vitosolic oder Vitotronic wieder?

Was passiert gerade, wenn die Vitosolic "Beladung Sp. 1" anzeigt (was sie eigentlich immer tut, seitdem ich die korrekten Parameter gepflegt habe?

Für was steht eigentlich Sp. 1 in meinem Fall?

Was ist eigentlich genau eine Nachheizunterdrückung und wo kann man diese ggf. abstellen in der Vitotronic (Parameter)?

 

Zu Deiner Frage nach der WW Temperatur: Diese ist auf 47°C eingestellt und das Wasser war bisher immer warm, konnte keinen Abfall der Temperatur feststellen. Erst heute konnten 4 Personen ohne Probleme hintereinander duschen.

 

Die Vorlauftemperatur ist momentan bei 23-24°C, was nach meiner Interpretation der Heizkennlinie und des Niveaus auch passen sollte bei der Außentemperatur zur Zeit (Soll ist auf 19°C eingestellt). Also anscheinend alles im Lot.

 

Möchte wie gesagt nur verstehen, wie ich das ganze Eingestellte an der Anlage tatsächlich sehen kann. Danke für die Geduld und das Verständnis für einen absolut Fachfremden 😉👍

Kurzer Nachtrag:

 

War vorhin im Keller, Außentemperatur war bei 3°C.

Beladung Sp. 1 auf der Vitosolic war weg.

Nachladeunterdrückung war aus. 

Solarkreispumpe war aus. 

Das Absorber/Kollektorsymbol auf der Vitotronic Hauptanzeige war weg.

Die Primäreintrittstemperatur war bei -7°C.

Schalter des Ticom war auf Position A. 

 

Genau in dem Moment, als ich unten war, macht ein Relais klick und der Ticom schaltet auf Pos. B. Kurz darauf ist die Primäreintrittstemperatur bei 14°C.

 

FBH und Wasser alles warm, Vorlauftemperatur war vorhin bei 35°C (nehme an, weil morgens die WW Aufbereitung 3 Stunden läuft).

 

Wie kann ich das mit den unterschiedlichen Primäreintrittstemperaturen interpretieren? Selbst die Temperatur aus dem Eisspeicher sollte der Rücklauf wärmer sein, zumal Tspu immer bei 0°C liegt. Wo kommen die -7°C her?

 

Auch wenn ichs noch nicht komplett verstehe scheinen die eingebundenen Komponenten nun zusammenzuspielen.

Hallo Eibstein,

 

um die Beladung des Speichers und um das 3 Wege-Ventil kümmert sich nur die Vitosolic.

Das ist eigentlich ein Regler für Solar-Thermie der hier für den Eispeicher benutzt wird.

 

>> Sp. 1

das ist "Solar-Speicher 1" = Eisspeicher.

Die Vitosolic könnte mehrere (Solar)Speicher beladen.

 

 

>>Nachheizunterdrückung 

Das ist auch eine Solar-Thermie Funktion.

Wenn die Solarpumpe läuft (=Sonne scheint) wird der WW Sollwert ein paar K abgesenkt um zu vermeiden dass das WW konventionell aufgeheizt wird, wenn es ein paar Stunden später auch durch die Sonne warm wird.

 

>>Außentemperatur war bei 3°C

warum das 3 Wege Ventil da auf Eispeicher stand verstehe ich nicht.

Laut Anleitung dürfte das erst bei  -4 Grad passieren.

Vielleicht war es in der Nacht so kalt. 

Der Tabelle von Flo nach  ist da eine Hysterese von  4K drauf, so dass es selbst wenn es auf  - 4 Grad in der Nacht runter ging bei 0 Grad wieder zurück schalten hätte müssen  - warum es dann erste bei 3 Grad geschalten hat, kann ich mir leider nicht erklären...

 

>>-7 Grad

Der Eispeicher scheint ja noch vereist zu sein.

Jeder Wärmetauscher hat eine mittlere Temperaturdifferenz. Das sind hier  7K

Damit die WP dem Speicher Wärme entziehen kann muss die Sole im Rohr kälter als 0 Grad sein.

 

VG Michael

 

Hallo Michael,

 

vielen Dank, wieder was gelernt. Manche Dinge findet man leider nicht über Google.... 

 

War gerade unten im Keller, die Primärpumpe hat eingeschaltet und die rot umkreisten Temperaturen sind schnell abgesunken. Von 8 auf 1°C. Kann es sein, dass die Regeneration des Eisspeichers zur Folge hat, dass warmes Wasser in den Kreislauf Richtung Eisspeicher gepumpt wird, der Eisspeicher Wärme entzieht und deswegen sogar Minustemperaturen zurückkommen? 

 

Was mich dauernd frage: Ist es normal, dass Tspu auf der Vitosolic immer 0°C anzeigt, max. mal 0.1°C? Müsste das nicht langsam zumindest minimal steigen, jetzt, wo es wärmer wird? Oder ist das tatsächlich so träge?

 

Leider finde ich in der Bedienungsanleitung der Vitocal 343 G keine Erläuterungen zu den Symbolen und Werten des Kältekreisreglers......kennt jemand zufällig die Bedeutungen der hier gezeigten Abkürzungen und Zahlenwerte? 

 

Eibstein_0-1614237604763.png

Schöne Grüße, 

Stefan

Hallo Stefan,

 

so lange da noch Eis drinnen schwimmt hat das Wasser im Eisspeicher 0 Grad.

So kalibriert man auch ein Thermometer auf Referenzpunkt 0 Grad 🙂

 

 

die Anleitung bekommst du hier wenn die die Serialnummer der Vitocal eingibst : beginnt mit 7****

https://www.viessmann.com/etapp/search/de/0500

Da ist auch eine zu Vitotronic dabei, die Symbole werde dort erklärt.

 

VG

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

Aaaaaah, vielen Dank, Michael! Perfekt!

 

Jetzt bin ich mal richtig gespannt, wie sich die Temperatur in den nächsten Monaten im Eisspeicher entwickelt (mit dem Eis hast Du ja Recht 😁) und noch viel mehr bin ich gespannt, wie sich die Anlage nächsten Winter bei sehr niedrigen Temperaturen verhalten wird nach der Neujustierung.

 

In der Zwischenzeit finde ich sicher jede Menge neuer Fragen, die ich dann aber separat posten werden.

Werde diesen Thread als gelöst markieren.

 

Danke nochmals für die tolle Unterstützung!

 

Schöne Grüße,

Stefan

Top-Lösungsautoren