abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Anzeigen  nur  | Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Passives Kühlen via Bypass - Vitovent 300-F

Hi Community,

ich betreibe seit November 2018 eine Vitocal 333G Wärmepumpe mit Vitovent 300-F Lüftung als Kombination.

Jetzt hat es Außen ja auch mal mehr C° als die im Parameter "(7D0F) Mindest Zuluft-Temperatur" eingestellten 16 °C. Dies sei wohl die Mindest Zuluft-Temperatur für Bypass. Bei Unterschreitung wird passiv Kühlen unterdrückt.

Nun hat es bei mir aktuell 10:30 Uhr morgens 18,7 °C Außenlufttemperatur (Lufteintritt Wärmetauscher)
Der „Raumtemperatur-Sollwert 7D08“ ist auf 20 °C gestellt.

Lueftung_Uebersicht.jpg

Laut Serviuceanleitung die Bedingung für Passives Kühlen EIN

Alle der folgenden Bedingungen müssen zutreffen:
■ Außenlufttemperatur (Lufteintritt Wärmetauscher) <
Ablufttemperatur abzüglich 4 K
■ Zulufttemperatur > „Min. Zulufttemperatur für
Bypass 7D0F“ abzüglich 1,5 K
■ Außenlufttemperatur (Lufteintritt Wärmetauscher) >
„Min. Zulufttemperatur für Bypass 7D0F“ zuzüglich
1,5 K
■ Ablufttemperatur > „Raumtemperatur-Sollwert
7D08“ zuzüglich 1 K

 

Falls eine der folgenden Bedingungen zutrifft, wird
passives Kühlen nicht eingeschaltet (Bypass nicht
aktiv):
■ Eine Sensor- oder Ventilatorstörung ist aufgetreten.
■ Frostschutz ist aktiv.
■ Die Raumbeheizung erfolgt über einen Heizkreis, der
auch die belüfteten Räume versorgt („Heizkreis für
Sperrung Bypassklappe 7D21“).
Damit wird verhindert, dass über die Heizkreise
zugeführte Wärme über den Bypass nach außen
geführt wird.
■ „Raumtemperatur-Sollwert 7D08“ ist um min. 4 K
höher eingestellt als „Raumtemperatur Normal
2000“.

Der Parameter „Heizkreis für Sperrung Bypassklappe 7D21“ ist bei mir auf "7 Bit" Standard eingestellt. Ich habe in der Vitocall 333G Wärmepumpe 2 Heizkreise, wobei HK1 für Lüftung und HK2 für Heizen/Warmwasser ist. Der Heizkreis sollte also kein Thema für die Sperrung der Bypassklappe sein.

Sperrung_HK.jpg

Gestern z.B. waren es außen 25,8 °C max und der Bypass der Lüftung wurde auch nicht aktiviert.

Aussentemperatur.png

Kann mir wer sagen, wieso der Bypass bei mir nicht aktiv wird?
Wo liegt der Fehler?

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Vitocal 333-G BWT 331.B08 / Vitovent 300-F H32S B280 / Vitocom 100 LAN1 / Vitoconnect 100 OPTO1 / Vitocomfort 200
12 ANTWORTEN 12

Hast du den Fehler mittlerweile gefunden?

Hi ceeage,

ich habe mittlerweile den Parameter "(7D0F) Mindest Zuluft-Temperatur" auf den Minimumwert von 5°C eingestellt und dann konnte ich sehen, das, dass Passive Kühlen eingeschalten wurde, sofern alle o.g. Bedingungen erfüllt sind.

Der Temperaturbereich für das Passive Kühlen wird halt beim herabsetzen der Mindest Zuluft-Temperatur vergrößert und so treffen eher die Bedingungen für das Passive Kühlen zu, was es letztendlich aktiviert.

Hab jetzt aber länger nicht mehr geschaut, ob es immer noch so ist. Müsste ich mal bei Gelegenheit überprüfen.


Viele Grüße
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Vitocal 333-G BWT 331.B08 / Vitovent 300-F H32S B280 / Vitocom 100 LAN1 / Vitoconnect 100 OPTO1 / Vitocomfort 200

Hallo koeber,

danke für deine schnelle Antwort und die Info. Da ich unseren Vitovent 300-F vor ein paar Tagen erstmalig in Betrieb genommen habe, sauge ich derzeit alle Infos auf und bin daher auch auf deinen Thread gestoßen. Mich wundert es ehrlich gesagt, dass sich Viessmann hier nicht zu Wort gemeldet hat....

Darf ich dir noch ein paar Fragen stellen?

1) auf deinen Bildern meine ich zu erkennen, dass du ein Nachheizregister verbaut hast. Ist es zu empfehlen? Wir haben Bedenken das es ohne Nachheizregister evtl. zu Zugerscheinungen kommen wird. Daher überlegen wir es noch zu verbauen. Wie regelt sich das denn ein? In der Codierung habe ich gesehen, dass man eine Maximaltemperatur bestimmen kann?

Danke schon mal und Grüße

Hi ceeage,

erstmal Glückwunsch zum Erwerb der Vitovent 300F!
Wir sind mit der Lüftungsanlage bisher sehr zufrieden, wenn das sie auch leider keine Kühlung aus einer Erwärmesonde unterstützt 😞 (Muss über Natural Cooling an Wärmepumpe erfolgen, aber anderes Thema)

Zu deine Frage der Zulufterwärmung über hydraulisches Nachheizregister (Lüftungsheizkreis A1/HK1) (Best.-Nr. 7502 405)
Wir hatten das schon von Anfang an Verbaut, von daher kann ich nicht sagen ob wir ohne besser oder schlechter dran sind.
Sinn macht es aber m.M. nach schon, da die Lüftungsanlage so über den Wärmepumpenheizkreis A1/HK1 mit Heizen kann, um so die gewünschte Raumtemperatur Normal (2000) zu erreichen. Dient dann quasi als Unterstützung zur Fußbodenheizung im Winter.
Die gewünschten Temperaturen werden dann in der Vitotronic 200 WO1C über den Lüftungsheizkreis A1/HK1 eingestellt.
Das Nachheizregister wird dann quasi über die Raumtemperatur Normal (2000) & Raumtemperatur Reduziert (2001) geregelt.
Abhängig von der Außenlufttemperatur kann mit dem hydraulischen Nachheizregister für das gesamte Gebäude max. 2 kW Heizleistung in die Räume übertragen werden (Luftvolumenstrom 205 m3/h, Zulufttemperatur 50 °C.
Viessmann empfiehlt für den Betrieb mit dem hydraulischen Nachheizregister das gesamte Leitungssystem der Lüftung wärmegedämmt auszuführen, auch innerhalb der wärmegedämmten Gebäudehülle. Dadurch ist sichergestellt, dass die Zuluft mit den berechneten Temperaturen in die Räume eingeblasen wird.

Zudem haben wir noch ein optinal Elektrisches Vorheizregister (Best.-Nr. 7514 771), was die Zuluft elektrisch erwärmen kann und als Frostschutz dienst.
https://amzn.to/35D9Yil

Vitovent 300-F mit Vorheizregister:

Das Vorheizregister wird eingeschaltet, wenn die min. Fortlufttemperatur (3,5°C) unterschritten wird. Die Heizleistung wird dann auf die min. Fortlufttemperatur oder die min. Eintrittstemperatur in den Wärmetauscher (2°C) geregelt, je nachdem welche die größere negative Abweichung hat.

Sollte die Leistung des Vorheizregisters nicht mehr ausreichen, werden die Lüftungsstufen schrittweise bis auf den Abschaltbetrieb reduziert. Dann kann auch manuell keine höhere Lüftungsstufe eingestellt werden.

Ausgeschaltet wird das Vorheizregister, wenn die Fortlufttemperatur die min. Fortluftemperatur übersteigt.

Vitovent 300-F ohne Vorheizregister:

Wird die min. Fortlufttemperatur unterschritten, wird der Zuluftvolumenstrom jede Minute reduziert. In der Folge steigt die Fortlufttemperatur. Wird die min. Fortlufttemperatur zur Abschaltung der Ventilatoren (2°C) unterschritten, werden die Ventilatoren für 15Min. ausgeschaltet.

Hat die Fortlufttemperatur die min. Fortlufttemperatur zur Abschaltung der Ventilatoren +1K überschritten, werden die Ventilatoren wieder eingeschaltet. Wird die min. Fortlufttemperatur überschritten, wird der Zuluftvolumenstrom schrittweise jede Minute erhöht.


Viele Infos zur Lüftungsanlage findest du auch in der Planungsanleitung für Zentrale Wohnungslüftungs-Systeme mit Wärmerückgewinnung:
https://www.viessmann-community.com/viessmann/attachments/viessmann/qanda_anlagenbetreiber/36117/1/5...


Vorteile dieser beiden Systeme, bessere Temperierungsunterstützung der Wohnungslüftung.
Nachteil, sie kosten Strom.

Am Besten ist, du Fragst mal ein Angebot deines Heizi's ab und ermittelst die Kosten für eine Nachrüstung. Dann würde ich abschätzen, ob es mir Wert ist es nachzurüsten oder nicht.

Was ich Dir aber empfehlen kann ist der Viessmann CO2-/Feuchtesensor (Best.-Nr. 7501 978).
Den Verbindest du mit der Lüftungsanlage und so wir die Lüftung automatisch an hand des Feuchte und CO2 Wertes geregelt. Den am Besten ins Wohnzimmer verbauen und über 6-adern mit der Lüftungsanlage verbinden. Ich selber nutze dazu eine RJ45 Netzwerkverbindung, da ich damals bei der Elektroplanung am Haus nicht wusste, das so etwas bei uns dazu geliefert wird und ich dafür ein extra Kabel brauche. Sonst hätte ich es Unterputz schon vorgesehen.
Jedenfalls Regelt der CO2-/Feuchtesensor bei uns die Lüftungsstufe auf 1 (Grundbretrieb) und nur bei Bedarf auf höheren Stufen. Das spart wieder Energie und man braucht so eigentlich keine Zeitsteuerung an der Lüftung mehr.

Wenn du noch eine Viessmann Vitotrol 300A Fernbedienung installierst, kannst du alles auf Raumgeführte Temperaturregelung umstellen, da die einen Temperatursensor enthält, welche zur Anlagenregelung für Wärmepumpe und Lüftung genommen werden kann. Ich konnte so meinen Energieverbrauch der Wärmepumpe & Lüftungsanlage um die Hälfte senken, da sie bei Raumgeführte Temperaturregelung nicht mehr so oft taktet wie vorher bei Rücklaufgeführter Temperaturregelung . Aber andere Geschichte...
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Vitocal 333-G BWT 331.B08 / Vitovent 300-F H32S B280 / Vitocom 100 LAN1 / Vitoconnect 100 OPTO1 / Vitocomfort 200

Hallo koeber,

vielen Dank für deine Ausführliche Nachricht. Hättest du vielleicht ein Bild von deiner Heizungsinstallation, also den Abgang zum Nachheizregister? Mich würde interessieren wie das bei dir gelöst wurde. Habt ihr auch eine Divicon für den Fußbodenheizkreis? Daneben würde evtl. dann der Lüftungsheizkreis Platz finden. Also sollte es sich vom Platz noch ausgehen...

Mit welcher Temperatur läuft dein Nachheizregister im Winter üblicherweise? Ich möchte es eigentlich nur bei niedrigsten Außentemperaturen laufen lassen, falls es der Wärmetauscher nicht schafft die frische Luft entsprechend zu temperieren und Zugerscheinungen drohen.

Liebe Grüße, Chris

Jetzt noch mal die Antwort an der richtigen Stelle... 😉

Hallo koeber,

vielen Dank für deine Ausführliche Nachricht. Hättest du vielleicht ein Bild von deiner Heizungsinstallation, also den Abgang zum Nachheizregister? Mich würde interessieren wie das bei dir gelöst wurde. Habt ihr auch eine Divicon für den Fußbodenheizkreis? Daneben würde evtl. dann der Lüftungsheizkreis Platz finden. Also sollte es sich vom Platz noch ausgehen...

Mit welcher Temperatur läuft dein Nachheizregister im Winter üblicherweise? Ich möchte es eigentlich nur bei niedrigsten Außentemperaturen laufen lassen, falls es der Wärmetauscher nicht schafft die frische Luft entsprechend zu temperieren und Zugerscheinungen drohen.

Liebe Grüße, Chris

Hi Chris,

hier Fotos meiner Installation > https://photos.app.goo.gl/aM5mY6ND9KuFGKno7
Das Nachheizregister in der Vitovent 300F geht bei mir zu einer COSMO Pumpengruppe für gemischte Heizkreise ohne Pumpe
(https://www.cosmo-info.de/waerme/verteilen/rund-um-den-waermeerzeuger/kesselanschlusssysteme/pumpeng...). Das ist bei mir HK1 Lüftung. Daneben sitzt die Pumpengruppe für den HK2 für Fußbodenheizung/Warmwasser mit Stellmotor CSR5 für den Mischerkreis (https://www.cosmo-info.de/waerme/verteilen/rund-um-den-waermeerzeuger/kesselanschlusssysteme/pumpeng...).
Von da aus in den 200 Liter Vitocell 100-W Warmwassererspeicher
https://www.viessmann.de/de/wohngebaeude/warmwasserbereiter/warmwasserspeicher/vitocell-100-w.html

Die Temperaturen des Nachheizregister kann man nicht direkt sehen. Sie werden über den "Raumtemperatur-Sollwert 7D08" bzw. „Raumtemperatur Normal 2000“ geregelt.In der Lüftungsübersicht sieht man jedenfalls nicht, ob das Nachheizregister heizt oder nicht. Wird dies über die Cosmo Heizkreispumpe angesteuert heizt es halt und die ist wieder mit der Steuerung meiner Vitotronic 200 verbunden, an meiner VITOCAL 333-G Wärmepumpe.

Wenn du es nur bei niedrigsten Außentemperaturen laufen lassen willst, muss so zu sagen deine Wärmepumpe einen Außentemperatursensor haben und auf Witterungsgeführte Regelung eingestellt sein.

Wenn du aber nicht gleichzeitig Heizungsbauer bis, würde ich die Installation einem Fachmann empfehlen. Ich würde mir das als Laie nicht zutrauen 😉

Viele Grüße,
Christopher
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Vitocal 333-G BWT 331.B08 / Vitovent 300-F H32S B280 / Vitocom 100 LAN1 / Vitoconnect 100 OPTO1 / Vitocomfort 200

Servus Christopher,

mercy für deine Ausführungen und Bilder. Wobei ich deinen Pfeilen nicht folgen kann. Irgendwie läuft ja da das Wasser in nur eine einzige Richtung!?

Dann werde ich mal schauen was wir verbauen werden. Im Grunde reicht ja eine Heizkreispumpe dafür aus.
Kannst du in der Viessmann App sehen, wenn die Heizkreispumpe für den HK1 läuft?
Hast du deine Anlage nicht auf witterungsgeführter Regelung laufen?

So ganz schnall ich aber den Betrieb des Nachheizregister noch nicht. Ich verstehe es so:
Wenn es witterungsgeführt laufen soll, brauchts dafür ja bei den entsprechenden Minustemperaturen eine gewisse Mindesttemperatur. Der Puffer wird entsprechend aufgeheizt. Somit wäre die erforderliche Temperatur für das Nachheizregister immer Höher als z.B. die des HK2 (Fussbodenheizung). Damit wäre eine ausreichende Temperierung gewährleistet. Zu heißes Wasser im Puffer für die Fußbodenheizung wird dann mittels Mischer auf die erforderliche Temperatur gebracht. Soweit die Theorie. Ob das in der Praxis wirklich funktioniert?

LG, Chris

Moin,
Ich habe bei meiner lüftungsanlage folgendes Problem, wenn der bypass endlich mal geöffnet ist, habe Z.b eine Zuluft temperatur von 18 Grad, wie heute Nacht.
Allerdings kommt aus der lüftungsöffnung z.b. im Schlafzimmer 21 Grad (gemessen mit Thermometer)
Bei mir ist nur ein vorheizregister verbaut, sollte ja bei den aktuellen temp. Nicht anspringen 😉
Und keinen heizkreis der mit der Lüftung verbunden ist.
Kennt jemand solche Probleme ?
Danke

Hi dubayy123

 

Ich denke die Luft erwärmt sich in den Lüftungsrohren im Haus von der angesaugten Zuluft Temperatur von 18 Grad auf die im Schlafzimmer ankommenden 21 Grad.
Ich habe da bei mir noch nicht gemessen, aber das scheint mir nicht unrealistisch. Die Raum- und Wand / Bodentemperatur gibt ja auch Wärme an das Lüftungsrohr ab.

 

VG

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Vitocal 333-G BWT 331.B08 / Vitovent 300-F H32S B280 / Vitocom 100 LAN1 / Vitoconnect 100 OPTO1 / Vitocomfort 200

Okay, das wäre natürlich möglich. Hatte ich bisher eher ausgeschlossen, weil wenn die Luft über den Wärmetauscher geht, es genau andersrum ist. Zuluft laut Lüftung 24 Grad, im Raum kommen 22,5 bis 23 an....
Hast du eine Idee wie wie man die aussenluft muss größer oder gleich ablufttemp. -3 Grad umgeht.
Problem meine Abluft sind immer ca 23 Grad, sprich die passive kühlung setzt immer erst unter 20 Grad ein, und das nicht mal direkt.
Sondern mit Zeitverzögerung, wieviel habe ich noch nicht festgestellt, gibt es dazu auch einen eingestellten Wert?
Ich habe aktuell 21,4 Grad draußen, ABL 23,5 GRAD, würde jetzt halt schon gerne kühlen, aber läuft über Wärmetauscher, also ZUL 23.7 Grad: (

Hi dubayy123,


ich habe mittlerweile bei mir den Parameter "(7D0F) Mindest Zuluft-Temperatur" auf den Minimumwert von 5°C eingestellt und dann konnte ich sehen, das, dass Passive Kühlen bei mir eingeschalten wurde, sofern alle o.g. Bedingungen erfüllt sind.

Der Temperaturbereich für das Passive Kühlen wird halt beim herabsetzen der Mindest Zuluft-Temperatur vergrößert und so treffen eher die Bedingungen für das Passive Kühlen zu, was es letztendlich aktiviert. Das man die Größer oder Kleiner oder Gleich Parameter verstellen kann, ist mir leider nicht bekannt. Es gibt dazu auch keine Parameter. M.w. auch nicht in der Codierebene 2.

 

Der Parameter „Heizkreis für Sperrung Bypassklappe 7D21“ ist bei mir auf "7 Bit" Standard eingestellt. Der "Raumtemperatur-Sollwert 7D08“ ist um min. 4 K höher eingestellt als „Raumtemperatur Normal 2000“.

Flow Schneider hatte zudem mal hier geschrieben:

Bei aktiver Bypassschaltung wird die Außenluft am Wärmetauscher vorbeigeführt und bei gesperrter Bypassschaltung geht sie durch den Wärmetasucher zur Wärmerückgewinnung. Damit diese Funktion aber aktiv werden kann, müssen alle der nachfolgend beschriebenen Punkte erfüllt werden.

■ Draußen ist es kälter als drinnen (Außenlufttemperatur ist niedriger als die Ablufttemperatur).
■ Die Ablufttemperatur ist größer als der Ablufttemperatur-Sollwert.
■ Draußen ist es wärmer als 10 °C (Außenlufttemperatur ist größer als 10°C)



---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Vitocal 333-G BWT 331.B08 / Vitovent 300-F H32S B280 / Vitocom 100 LAN1 / Vitoconnect 100 OPTO1 / Vitocomfort 200
Top-Lösungsautoren