abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Anzeigen  nur  | Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Vitocal 300-G Sole-Wasser-WP - kann man die Vorlaufzeit von Primär- und Sekundärpumpe einstellen?

Hallo, ich bin neu hier.

Seit 10 Jahren betreibe ich meine 300 G ohne größere Probleme. Bisher liefen bei Wärmeanforderung durch WW-Speicher, bzw. Pufferspeicher die dazugehörige Sekundärpumpen und die Solepumpe (Primärpumpe) an und ca. 2 Minuten später der Verdichter.

Leider habe ich jetzt festgestellt – durch Temperaturschwankungen an einem Unterflur-Konvektor mit Radiallüfter im Wintergarten – dass die WP nicht einwandfrei arbeitet.

Oben beschriebenen Pumpen laufen an, aber der Verdichter kommt erst nach über 60 Min. (genaue Zeit konnte ich noch nicht ermitteln).

Meine Vermutung, da keine Fehlermeldung, dass durch irgendeinen Grund die Vorlaufzeiten verändert wurden.

Beim Vorgänger 300 gab es noch Menüpunkte für die Vorlaufzeiten, bei meiner 300 G leider nicht mehr.

Hat jemand eine Idee, oder ist es eventuell ein anders Problem, der Notdienst meines Heizungsbauers kann leider momentan nicht weiterhelfen?

Würde mich freuen, wenn jemand eine kurzfristige Lösung hätte.

Vielen Dank.

8 ANTWORTEN 8

Hallo Klafi,

wie sieht denn deine Primärquelle aus, ist das eine Sondenbohrung oder ein Flächenkollektor? Eventuell sind die Temperaturen dort zu tief, weshalb die minimalen Eintrittstemperaturen unterschritten wurden.

Viele Grüße
Flo

Hallo Flo,

 

Danke, dass sich doch noch jemand äußert.

Es tat schon weh, als ich Silvester und Neujahr vor der WP saß und miterleben musste, wie stundenlang die Primärpumpe lief und sonst nichts passierte.

Ich betreibe die 300-G an einem Flächenkollektor mit einer Gesamtrohrlänge von ca. 800m.

Das Temp.-Delta zwischen VL und RL liegt zwischen 2 und 3°C.

Aufgefallen ist mir, dass die Anlagen-Vorlauf-Temp bis zu 7°C höher war wie Sekundär-Vorlauf und Pufferspeicher. Dies viel mir aber erst auf, als ich die WP schon auf Werkseinstellung zurückgesetzt hatte. Das Symptom war aber immer noch das gleiche. Nach Tausch und Rücktausch der Sensoren „Anlage“ mit „WW oben“ – Symptom wanderte – nur noch ca. 3°C, seitdem läuft zumindest 2 Min. nach der Primärpumpe der Verdichter wieder an.

Scheinbar lag ein Übergangswiderstand an den Kontakten vor. Da die Vorlauf-Temp fühlbar sehr weit absinkt bis die WP anläuft, warte ich jetzt auf einen Sensor, denn die Temperaturen in den Räumen sind noch nicht zufriedenstellend.

Was war jetzt aber der Grund?

Pufferspeicher hat eine Wärmeanforderung = Sekundärpumpe läuft an = Vorlauf meldet: „keine“ Wärmeanforderung = Verdichter läuft nicht an?

Sollte dies der Fall sein, wäre es gut, wenn dies zu einer Fehlermeldung führt.

 

Schöne Grüße

Klafi

Ich gehe ganz stark davon aus, dass die minimale Primäreintrittstemperatur unterschritten wurde. Diese liegt bei -3°C und erst wenn diese um die Hysterese von 5K überschritten wurde, startet die Anlage wieder.

Du kannst das testen, wenn du beim nächsten mal, wenn der Zustand vorliegt prüfst, wie hoch die Primäreintrittstemperatur ist. Ist diese im genannten Bereich, dann kannst du über die Codierebene 2 den Bereich absenken.

Wenn du mir die Nummer deiner Wärmepumpe nennst, dann kann ich dir sagen, wie du das tun kannst.

Viele Grüße
Flo

Hallo Flo,

 

nein, die Soletemperatur liegt noch weit über 0°C.

Wie im Foto „IMG_20201231_122149_1“ zu erkennen, der Verdichter läuft da schon seit 11:38 Uhr. Foto „IMG_20201231_155158“, zu diesem Zeitpunkt laufen Primär-Pumpe und Puffer-Ladepumpe schon seit 14:58 Uhr.

In den nunmehr über 10 Betriebsjahren, es waren sehr lange und kalte Winter dabei, hatte ich nie Probleme mit der Soletemperatur, gerne können Sie mir aber die Einstellanweisung zukommen lassen. Die Ser.-Nr. lautet 7353 866 9 0112402 das mitgelieferte Service-Manual ist für 7353 866 8 0000…. ausgelegt, wo liegt der Unterschied.

Was mir noch aufgefallen ist, dass auf Foto „IMG_20201231_174222“ die Werte realistischer sind, zumindest ist der Sekundär-Vorlauf wärmer als der Vorlauf der Anlage. Zu diesem Zeitpunkt war auch der Sensortausch noch nicht durchgeführt.

Daraus schließe ich, dass sich der R-Wert nicht nach Kennlinie ändert,  vielleicht ändert er sich sogar sprunghaft.

 

Schöne Grüße

Klafi

Service-Manual WP.jpg
IMG_20201231_174222.jpg
Typenschild WP.jpg
IMG_20201231_155158.jpg
IMG_20201231_122149_1.jpg

Danke dafür. Ich dachte, du hättest ein aktuelles Modell. Bei deinem sollte die minimale Primärvorlauftemperatur bei -5° liegen. Von daher passt meine Vermutung nicht. Mach mal ein Bild von der Anlagenübersicht, während die Primärpumpe läuft, aber der Verdichter nicht startet.

Du gelangst dorthin, indem du auf "Informationen" -> "Anlagenübersicht" gehst.

Viele Grüße
Flo

Hallo Flo,

 

wie schon erwähnt, ist der zeitliche Ablauf seit dem Sensor-Tausch/-Rücktausch wieder ok – ca. 120 Sek nach Primär-Pumpen-Start setzt der Verdichter ein.

Hier eine kleine Fotogalerie, sie zeigt einen kompletten Heizzyklus. Auffällig ist auf dem 1. und letzten Foto („Ruhezustand“ nur Heizkreispumpe läuft), dass die Heizkreistemperatur die höchste im System ist, dieser wechselt häufig und war vorher in allen Zuständen der Fall. Die Systemzeit eilt meiner Zeitangabe um 2:50 Minuten vor.

13:34:00 Uhr     nur Heizkreispumpe läuft                            IMG_20210116_133359_1

13:39:55 Uhr     Prim.- und Sek.- Pumpen laufen    an          IMG_20210116_134007

13:41:00 Uhr     Prim.- und Sek.- Pumpen laufen                  IMG_20210116_134136

13:42:40 Uhr     Verdichter läuft an                                       IMG_20210116_134247_1

13:50:00 Uhr     Verdichter läuft                                             IMG_20210116_135008

13:54:55 Uhr     Verdichter und Prim.-Pumpe aus             IMG_20210116_135504_1

13:56:54 Uhr     Sek.-Pumpe aus                                               IMG_20210116_135703_1

13:58:00 Uhr     nur Heizkreispumpe läuft                            IMG_20210116_135808_1

 

Schöne Grüße

Klafi

IMG_20210116_133359_1.jpg
IMG_20210116_134136.jpg
IMG_20210116_135008.jpg
IMG_20210116_135703_1.jpg
IMG_20210116_134007.jpg
IMG_20210116_135504_1.jpg
IMG_20210116_134247_1.jpg
IMG_20210116_135808_1.jpg

Danke dafür. Dass der Anlagenvorlauf die höchste Temperatur hat macht eigentlich keinen Sinn. Es sei denn der Puffersensor sitzt nicht oben im Speicher und die aus dem Pufferspeicher entnommene Temperatur ist eigentlich höher. Das würde auch erklären, weshalb diese beim Beheizen mit steigt.

Viele Grüße
Flo

Hallo Flo,

 

ich warte jetzt erst einmal auf einen neuen Sensor und schaue dann weiter.

 

Schöne Grüße

Klafi

Top-Lösungsautoren