abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Anzeigen  nur  | Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
Hallo
Plötzlich, ohne Zutun war das Trinkwasser kalt. Die Anlage stand auf "Wasserhahn".
Ich habe die Speicherpumpe getestet, okay!
Der Temperaturfühler für das Brauchwasser: okay!
Im Schornsteinfegermodus geht alles.
Im "Sonnen" - Modus ist die Regelung auch okay, nur läuft dann auch die Heizungspumpe.
Kann es sein, dass die Backupbatterie nach ca. 24 Jahren leer geht?
Ich bitte um eine Hilfestellung, mvG Klaus Kamm
1 AKZEPTIERTE LÖSUNG

Akzeptierte Lösungen

Das Verhalten hat mit der Gangreserve nichts zu tun.

Die Gangreserve sitzt im Bedienteil.

 

Ich gehe eher davon aus, dass einer der Drehschalter Kontaktprobleme hat. 

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

9 ANTWORTEN 9

Hallo KKB,

 

gib zunächst bitte noch die Herstellnummer deiner Regelung an.

 

Zudem würde mich interessieren, was genau du mit "Temperaturfühler für das Brauchwasser: okay" meinst.

Hast du den Sensor in verschiedenen Temperaturbereichen gemessen und mit der zugehörigen Kennlinie abgeglichen? 

 

Und ja, es kann durchaus sein, dass die Gangreserve nach 24 Jahren Betrieb ihren Dienst versagt. 

 

Gruß Benjamin vom Customer-Care-Team 

Danke Benjamin, ich habe keine Kennlinien. Ich habe den Sensor herausgenommen und er reagierte, kurz verzögert, bis zur Raumtemperatur herunter.
Wo finde ich die Herstellernr. der Regelung?
Wo ist die Batterie?
MvG Klaus Kamm

Die Herstellnummer findest du auf dem Typenschild der Regelung.

Dieses kann sich auf der Regelung, an einer der Seiten, vorne hinter einer Klappe oder hinten auf der Rückseite befinden.

Nähere Informationen zur Regelung kann ich erst zur Verfügung stellen, wenn ich die Herstellnummer vorliegen habe. 

Danke, Benjamin.
Die Herstellernr. lautet 7045718.
Momentan geht wieder alles. Unsicher bin ich aber trotzdem.
MvG Klaus Kamm

Die angegebene Nummer ist leider nicht korrekt. Könntest du diese bitte nochmal abgleichen? 

7450235
Ist das die richtige Nummer?

Ja, das ist die richtige Nummer, vielen Dank.

Wie ich bereits geschrieben hatte, sollte der Speichertemepratursensor mal in verschiedenen Temperaturbereichen gemessen und mit der zugehörigen Kennlinie abgeglichen werden.

 

Benjamin_Reuter_0-1627890713053.png

 

Bei einer knapp 30 Jahre alten Regelung besteht aber natürlich auch die Möglichkeit, dass schlichtweg ein Kontaktproblem vorgelegen hat. Es kann daher durchaus sein, dass das beschriebene Verhalten unvermittelt erneut auftritt. 

Was ist mit einer Backupbatterie?
Wo sitzt eine solche?
Ich werde dann alle Steckkontakte mit Kontaktspray behandeln.
Ist das zu empfehlen?
Danke dir, Klaus

Das Verhalten hat mit der Gangreserve nichts zu tun.

Die Gangreserve sitzt im Bedienteil.

 

Ich gehe eher davon aus, dass einer der Drehschalter Kontaktprobleme hat. 

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

Top-Lösungsautoren